Das Tägi im neuen Glanz

Mit der Sanierung des Freizeit-, Sport- und Eventzentrums Tägi setzt Wettingen neue Massstäbe.

Darum geht’s

  • Das Freizeit-, Sport- und Eventzentrum Tägi erstrahlt in neuem Glanz
  • Mit hauseigenen Photovoltaikanlagen und Erdwärmepumpen entspricht das neue Tägi dem Minergie-Standard bis ins kleinste Detail
  • Federführend für die Umsetzung ist die A1 Elektro AG, ein Unternehmen der BKW Building Solutions 
  • Mehr über ihren tatkräftigen Einsatz erfahren Sie in diesem Beitrag

Das Freizeit-, Sport- und Eventzentrum Tägi in Wettingen AG prägt den gesellschaftlichen und sportlichen Pulsschlag wie kaum ein anderer Ort. Mit Garten- und Hallenbad, Spiel- und Sporthalle, Kunsteisbahn, Minigolfanlage, zahlreichen Kultur-, Gastronomie-, Wellness- und Beherbergungseinrichtungen sowie als Messegelände zieht es pro Jahr rund 400’000 Besucherinnen und Besucher an. Seit März 2020 erstrahlt es nun in neuem Glanz.

Federführend für die elektrotechnische Umsetzung ist die A1 Elektro AG, ein Unternehmen der BKW Building Solutions, die Kompetenzen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien einbrachte. Sie hat die gesamten Elektroinstallationen erneuert und die Stromverteilung neu angelegt. Im Bereich erneuerbare Energien sticht die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Eishalle hervor. Der hier produzierte Strom fliesst ins Netz der Elektrizitäts- und Wasserwerk Wettingen AG und soll für rund 350 Haushalte reichen: «Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Optimierung des CO2-Haushalts und halten die Vorgaben der Stadt ein», sagt Marco Baumann, CEO der Tägi AG. Zudem sorgen Erdwärmepumpen für die Beheizung der Indoor-Anlagen. «Wir wollten die Bausubstanz erhalten – und gleichzeitig Infrastruktur und Technik auf den neusten Stand heben und so Nachhaltigkeit garantieren», sagt Baumann. Das neue Tägi entspricht dem Minergie-Standard bis ins kleinste Detail.

Quelle: SI Grün | Sophie Stieger

Schreiben Sie uns für mehr Informationen

Kontaktieren Sie uns

Das könnte Sie auch interessieren